6. Januar

Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet. (Christian Morgenstern)

Es ist die innere Haltung, die bestimmt, wie wir die Welt sehen. Schauen wir mit Liebe darauf, erscheint sie liebenswert, schauen wir im Ärger drauf, sehen wir alles, was uns noch mehr ärgert.

Wenn wir also wieder mal durch die Welt gehen und alles ärgerlich erscheint, hilft ein Blick ins eigene Innere: Tragen nicht wir selber die Ärgernisse in uns, die wir in der Welt sehen?

2 Kommentare zu „6. Januar

  1. Wer liebt, für den ist die Welt plötzlich ganz anders…
    Oder etwas nüchterner: Wahrnehmung ist immer ein Zusammenspiel von innen und außen.
    Eine objektive Welt ist eine Abstraktion, die es konkret nirgends gibt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s