4. Februar

„Das aufrichtigste Mitgefühl kennt, wer den Schmerz aus eigener Erfahrung kennt.“ (John Gay)

Bei den Indianern heisst es, man müsse erst mal in des anderen Mokassins gelaufen sein, um zu fühlen, was dieser fühlt.

Wer nie den Weg durchs Leid ging, wird kaum erfassen, was du leidest. Zwar kann er sich vorstellen, dass da Leiden sein muss, aber wirklich fühlen tut der, welcher schon mal da war, wo du nun bist. Willst du also in deinem Leid wirklich verstanden sein, suchst du aufrichtiges Mitgefühl, teile dich jemandem mit, der dieses selber kennt.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „4. Februar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s