27. März

„Erinnere dich daran, dass das, was dich wie an unsichtbaren Fäden hin- und herzieht, in deinem Innern verborgen ist.“ (Marc Aurel)

Oft reagieren wir auf Situationen reflexartig, ohne innezuhalten, ohne nachzudenken, einfach aus dem hohlen Bauch. Und nicht selten fragen wir uns später, wieso wir reagierten, wie wir es taten, da wir mit ein wenig Abstand bemerken, dass unsere Reaktion weder angemessen noch klug war. Was ist passiert?

Tief in unserem Unbewussten schlummern unterdrückte Gefühle, verdrängte Erfahrungen, ignorierte Emotionen. Indem wir sie aus dem Bewusstsein verbannt haben, denken wir, sie losgeworden zu sein. Doch weit gefehlt. Sie toben sich fortan in unserem Unterbewussten aus und verleiten uns zu Reaktionen, die nicht aus der aktuellen Situation entstehen, sondern diesen unbewussten Kräften geschuldet sind.

Mögen Gefühle, Emotionen und Erfahrungen auch noch so schmerzvoll sein: Es bringt nichts, sie zu verdrängen, da sie dann noch viel mehr Leid und Schmerz mit sich bringen. Wir müssen uns ihnen stellen, wollen wir sie verarbeiten und frei davon sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s