Januar: Liebe

 

1.1 Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen. (Albert Schweitzer)
2.1 Wo Liebe wächst, gedeiht Leben – wo Hass aufkommt, droht Untergang. (Mahatma Gandhi)
3.1 Darin besteht die Liebe: Dass sich zwei Einsame beschützen und berühren und miteinander reden. (Rainer Maria Rilke)
4.1 Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse. (Friedrich Nietzsche)4. Januar
5.1 Wenn du damit beginnst, dich denen aufzuopfern, die du liebst, wirst du damit enden, die zu hassen, denen du dich aufgeopfert hast. (George Bernhard Shaw)
6.1 Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet. (Christian Morgenstern)
7.1 Wenn auf der Welt die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich. (Aristoteles)
8.1 Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt. (Erich Fried)
9.1 Das, was wir aus Liebe tun, tun wir in höchstem Grade freiwillig. (Thomas von Aquin)
10.1 Glücklich allein ist die Seele, die liebt. (Johann Wolfgang von Goethe)
11.1 Niemals in der Welt hört Hass durch Hass auf. Hass hört durch Liebe auf. (Buddha)
12.1 Es ist was Schönes, sein eigenes Bild im liebenden Auge zu erblicken. (Johann Wolfgang von Goethe)
13.1 Wenn jeder Mensch alle Menschen liebte, besässe jeder einzelne die ganze Welt. (Friedrich Schiller)
14.1 Wo man Liebe aussät, da wächst Freude empor. (Wiliam Shakespeare)
15.1 Denn die Summe unseres Lebens sind die Stunden, wo wir lieben. (Wilhelm Busch)
16.1 Soviel in dir Liebe wächst, soviel wächst Schönheit in dir. Denn die Liebe ist die Schönheit der Seele. (Augustius Aurelilus)
17.1 Ohne Liebe ist jedes Opfer Last, jede Musik nur Geräusch und jeder Tanz macht Mühe. (Rumi)
18.1 Die Kunst zu lieben. (Ovid)